Inhaltsverzeichnis

Dom von Florenz: Geschichte, Architektur, Besucherinfos

Gegründet auf

1436

Gegründet von

‎Filippo Brunelleschi

Schnelle Infos

BESUCHER PRO JAHR

4500000

TICKETS

Ab 7 €

VORAUSSICHTLICHE WARTEZEIT – STANDARD

0-30 mins (Stoßzeiten), 0-30 mins (Nebenzeiten)

UNESCO BEITRITTSJAHR

1982

Besuch planen



Dom von Florenz Tickets buchen

Kathedrale von Florenz: geführte Tour mit optionaler Kuppelbesteigung
Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
1 Std. 19 Min.
Geführte Tour
Mehr anzeigen
Eintrittskarten für die Kathedrale von Florenz mit optionaler Besteigung der Kuppel und des Glockenturms
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
45 Min. - 1 Std.
Mehr anzeigen
Express-Tour durch die Kathedrale von Florenz
Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
30 Min. - 1 Std. 30 Min.
Audioguide
Mehr anzeigen

Dom von Florenz

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore, auch bekannt als der Dom von Florenz, ist eine berühmte Sehenswürdigkeit und ein Wahrzeichen der Stadt. Der im 14. Jahrhundert erbaute Florentiner Dom gilt als Meisterwerk der gotischen Architektur und ist für seine charakteristische rot gekachelte Kuppel bekannt, die von Brunelleschi entworfen wurde.

Außerdem ist der Dom von Florenz auch für seine Kunst und Geschichte bekannt, darunter die berühmte Skulptur David von Michelangelo.

Fakten im Überblick

Dom Florenz
  • Offizieller Name: Kathedrale Santa Maria del Fiore
  • Art der Attraktion: Kathedrale
  • Konfession: Römisch-katholisch
  • Standort: Im Herzen von Florenz, Italien gelegen
  • Erbaut: Der Bau begann im 13. Jahrhundert und dauerte fast 140 Jahre
  • Architektur-Stil: Das architektonische Design der Kathedrale ist eine Mischung aus Gotik und Renaissance
  • Anzahl der jährlichen Besucher: Ungefähr 4,5 Millionen Besucher

Erlebnisse im Dom von Florenz

Dom Florenz

Besucherinfos

Standort
Öffnungszeiten
Dom in Florenz
Dom in Florenz

Dom in Florenz Attraktionen

Dom in Florenz
Dom in Florenz

Fassade

Die Fassade des Doms ist ein atemberaubendes Beispiel für gotische Architektur und bildet die Vorderseite der Kathedrale. Sie weist komplizierte Details auf, darunter Skulpturen, Reliefs und kunstvolle Verzierungen.

Besucher können die Fassade vom Domplatz aus bewundern oder von der Straße aus einen genaueren Blick darauf werfen. Die Fassade gilt als eines der schönsten und wichtigsten architektonischen Elemente der Kathedrale und ist deshalb ein unumgängliches Ziel für jeden Besucher des Doms.

Dom in Florenz

Porta della Mandorla

Die Porta della Mandorla ist eine Tür an der Ostseite der Kathedrale von Santa Maria del Fiore (Duomo) in Florenz, Italien. Sie ist bekannt für ihr Bronzerelief, das die Mandorla darstellt, eine Darstellung der Jungfrau Maria, die von Engeln umgeben ist, und gilt als eines der wichtigsten Werke der italienischen Renaissance-Skulptur.

Die Tür ist ein Beleg für die künstlerische und kulturelle Bedeutung des Florentiner Doms und ist eine beliebte Attraktion für Besucher der Kathedrale.

Florentiner Dom
Florentiner Dom
Florentiner Dom

Dom Terrassen

Die Domterrassen bieten vom Dach der Kathedrale aus einen Panoramablick auf Florenz und seine Umgebung. Besucher können atemberaubende Aussichten aus verschiedenen Blickwinkeln genießen, darunter auch Ansichten der roten Ziegeldächer der Stadt und Wahrzeichen wie den Glockenturm.

Für den Zugang zu den Terrassen ist ein separates Ticket erforderlich und die Verfügbarkeit ist unter Umständen limitiert. Die Terrassen sind ein idealer Ort, um die Schönheit von Florenz zu bewundern und atemberaubende Fotos zu machen.

Florentiner Dom
Dom von Florenz

Geschichte des Dom von Florenz

Dom von Florenz

Dom von Florenz Architekten

Dom von Florenz

Der Dom von Florenz wurde von mehreren bekannten Architekten und Künstlern erbaut, darunter Arnolfo di Cambio, Filippo Brunelleschi, Giotto, Andrea Pisano, Neri di Fioravanti, Giovanni di Lapo Ghini und Francesco Talenti.

Brunelleschi entwarf die berühmte rot gekachelte Kuppel, während Giotto und Pisano zum Entwurf des Glockenturms beitrugen. Die kunstvolle Fassade war ein Gemeinschaftswerk, dessen Fertigstellung über ein Jahrhundert dauerte. Die Kathedrale verbindet Stile und Ideen der Gotik, der Renaissance und des Barocks und ist damit eine einzigartige Verschmelzung verschiedener architektonischer Epochen.

Dom von Florenz Design

Der Dom von Florenz ist eine Verschmelzung der Architekturstile Gotik, Renaissance und Barock und zeichnet sich durch seine Größe, die komplizierten Details und die Verwendung von Marmor und Terrakotta aus. Die Fassade weist Spitzbögen, Schnitzereien und Bronzetüren auf. Das bekannteste Merkmal ist die von Filippo Brunelleschi entworfene rot gekachelte Kuppel, eine wahrhaftige Meisterleistung der Ingenieurskunst.

Der Glockenturm, der von Giotto und Andrea Pisano entworfen wurde, ist berühmt für seine Proportionen und Schnitzereien. Der Sitzbereich ist geräumig, mit eingelegten Marmorböden und Buntglasfenstern. Der Dom ist ein Meisterwerk der Architektur und ein Muss für jeden, der sich für Kunst- und Architekturgeschichte interessiert.

Dom Florenz Innen

Das Innere des Doms in Florenz ist ebenso atemberaubend wie das Äußere. Das zentrale Kirchenschiff ist groß und hell und verfügt über anmutige Marmorsäulen.

Der Höhepunkt des Innenraums ist die prächtige Kuppel, die mit komplizierten Fresken der Künstler Giorgio Vasari und Federico Zuccari geschmückt ist. Im Dom von Florenz befindet sich auch das Baptisterium von San Giovanni, das für seine wunderschönen Bronzetüren und seine außergewöhnliche Gesangsakustik berühmt ist.

Besucher können auch Ghibertis Paradiespforte, ein bemerkenswertes Werk der Metallverarbeitung der Renaissance und die Sakristei besichtigen, in der wertvolle Kunstwerke aufbewahrt werden, darunter ein Gemälde von Taddeo Gaddi. Die Innenräume des Doms von Florenz sind ein Zeugnis des künstlerischen Talents und der kreativen Brillanz der Künstler und Architekten der Renaissance.

Dom Florenz Namensgebung

Das Wort „duomo“ ist vom italienischen Wort für „Kathedrale“ abgeleitet. Die Kathedrale ist die Hauptkirche von Florenz und eine der größten in Italien. Der Dom Florenz gilt als eines der Meisterwerke der gotischen Architektur und dient seit Jahrhunderten als Wahrzeichen der Stadt.

Die Bedeutung des Namens „Duomo“ liegt in seiner Bezeichnung als zentrale Kathedrale der Stadt, ein Symbol von religiöser und kultureller Bedeutung für die Menschen in Florenz.

Die Kathedrale war ein wichtiger Ort für religiöse Zeremonien, einschließlich päpstlicher Besuche, und gilt als Symbol für die Macht und den Reichtum der Florentiner Republik während der Renaissance.

Astronomische Nutzungen des Dom von Florenz

Dom Florenz

Der Dom von Florenz hat eine bedeutende Rolle auf dem Gebiet der Astronomie gespielt. Die Kuppel der Kathedrale wurde im 16. Jahrhundert von dem berühmten Astronomen und Mathematiker Galileo Galilei als Sonnenobservatorium genutzt.

Er nutzte die Laterne der Kathedrale, um Sonnenflecken zu beobachten und machte von hier aus einige seiner wichtigsten Entdeckungen über das Sonnensystem.

Der Standort und die Konstruktion der Kathedrale mit ihrer großen Kuppel und den Lichtöffnungen machten sie zu einem idealen Observatorium für die Beobachtung der Sonne und der Sterne. Ihre Rolle in der Geschichte der Astronomie unterstreicht ihre Bedeutung nicht nur als religiöses und architektonisches Wahrzeichen, sondern auch als wissenschaftliches.

Häufig gestellte Fragen: Dom von Florenz

Was ist der Dom von Florenz?

Der Dom von Florenz ist eine der größten Kirchen Italiens und befindet sich im Herzen von Florenz. Der Florentiner Dom ist ein großartiges Beispiel für die Architektur und das Design der italienischen Renaissance und ist für seine charakteristische Kuppel bekannt.

Wann wurde der Dom in Florenz gebaut?

Der Bau des Doms begann 1296 und wurde 1436 abgeschlossen.

Wer hat den Dom Florenz entworfen?

Der Entwurf des Doms wurde hauptsächlich von dem Architekten Arnolfo di Cambio umgesetzt.

Wie hoch ist der Dom von Florenz?

Die Höhe des Doms beträgt ungefähr 114 Meter.

Woraus besteht die Kuppel des Doms?

Die Kuppel vom Dom von Florenz ist aus Ziegeln gebaut und mit Marmor verkleidet.

Was sind die berühmten Kunstwerke im Dom in Florenz?

Der Florentiner Dom beherbergt viele berühmte Kunstwerke, darunter Fresken von Giorgio Vasari und Federico Zuccari, die bronzene Paradiespforte von Lorenzo Ghiberti und das Fresko auf der Kuppel von Giorgio Vasari und Federico Zuccari.

Warum wurde der Dom von Florenz gebaut und zu welchem Zweck?

Der Dom von Florenz wurde als Kathedrale für die römisch-katholische Kirche gebaut.

Wann wurde der Dom von Florenz eröffnet?

Der Dom von Florenz, auch bekannt als die Kathedrale Santa Maria del Fiore, öffnete seine Pforten im Jahr 1436.

Wofür ist der Dom von Florenz berühmt?

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore (Duomo) in Florenz ist berühmt für ihre beeindruckende Renaissance-Kuppel, die von Filippo Brunelleschi entworfen wurde.

Was befindet sich im Inneren des Florentiner Doms?

Im Inneren des Doms von Florenz finden Sie die Kathedrale Santa Maria del Fiore, das Baptisterium, den Glockenturm, das Museum und die Terrassen.

Wie kann man Tickets für den Besuch des Dom Florenz buchen?

Buchen Sie Ihre Tickets für den Dom von Florenz ganz einfach online.

Wie viel kostet der Besuch des Dom von Florenz?

Die Eintrittspreise für den Dom von Florenz beginnen bei 14 Euro.

Wie sind die Öffnungszeiten des Dom in Florenz?

Der Dom von Florenz ist von Montag bis Freitag von 10:15 bis 16:15 Uhr geöffnet. Sonntags und an Feiertagen ist er geschlossen.